Lern-Werkstatt

Für Talent und Leidenschaft, Neugier und Projekt

Neugier ist das Elixier fürs Interesse, es mit Leidenschaft für
ein Projekt zu verbinden, gibt Klarheit und  Kompass fürs Tun.

Wie sollten Fähigkeiten und Motivation ihren Ausdruck und Tatkraft finden, wenn sie nicht erprobt werden? Lieber einen kleinen Schritt für das Naheliegende tun, als von großen Schritten träumen. 

Dreieck Aktives Lernen-2
Fürs Lesen Anklicken * Schaubild Aktives Lernen


Mit Lust auf Neues geht es leichter

Idee und Inspiration, richtig aufgegriffen führen zu diesem:

  1. Lernen – Worum geht es? Was sind Thema und Perspektive?
  2. Projekt – Was ist auszuprobieren,  was ist der nächste Schritt?
  3. Angebot – Für wen tue ich das? Was kann ich gut? Was sage ich?

Funktioniert dieses Vorgehen?

Rückmeldung Teilnehmer Lern-Werkstatt
Rückmeldung Teilnehmer * Fürs Lesen Anklicken

Nachfolgende Inhalte wurden mit Hartz-IV-Empfängern erfolgreich angewendet und umgesetzt. Konkret in einer Maßnahme von März bis November 2015 als Job-Coach der bb beruf + bildung GmbH für das Job-Center Segeberg. Des Weiteren mit drei Talente Café -Lernwerkstätten von November 2015 bis Juli 2016. Die persönliche Entwicklung, wieder Fuß fassen, Selbstvertrauen stärken, handlungsorientiert sein, stand im Vordergrund. Zugleich wurden Teilnehmer in den Arbeitsmarkt vermittelt.  

Schaubild Lernwerkstatt
Fürs Lesen Anklicken * Schaubild Inhalte Lernwerkstatt

Hier Download der Übersicht „Mein Thema auf den Punkt bringen

Was gibt es genau?

Die Module und Schritte setzen an Motivation, Kreativität und Handlungsfähigkeit der Teilnehmer an – sozusagen als Weg von der Idee zur Umsetzung. Bewährt hat sich die Kombination aus Einzel- und Gruppenbegleitung.

Übersicht Module Lern-Werkstatt
Für gute Lesbarkeit aufs Bild klicken

Hier Download Übersicht Module Einzel- und Gruppenbegleitung

Ein guter Anfang ist die halbe Arbeit.

Nichts ist interessanter als eine gute Geschichte. Nachfolgende Geschichten zeigen persönlich auf, was es bedeutet zu lernen.

*  Warum ich dem Ruf des Abenteuers gefolgt bin?
Arne Poedtke beleuchtet seine sieben Monate 
auf den Philippinen
für Landreform und die Organisation IPONHier zum Artikel 

* Selbstsicherheit = Gute Beziehungen?
Jörg Knüfken stellt im Interview das Projekt Schreibmodus vor
und warum Bildung gelingt, wenn das System dem Schüler
angepasst wird und nicht umgekehrt.Hier zum Artikel

* Ästhetisches Forschen = Lernen mit allen Sinnen?
Jörg Poedtke beleuchtet seine Erfahrungen zum Lernen mit Freude und warum es passt, so Interesse und Handlung zu verbinden.
Hier zum Blog-Artikel Jörg Poedtke inklusive Video  –
Hier zum Artikel Projekt Kulturforscher Neumünster
der „Deutsche Kinder- und Jugendstiftung“

Persönliche Bestleistung

Letztlich geht es immer um die persönliche Bestleistung in der Lern-Werkstatt. Das nachfolgende Schaubild verdeutlicht dies.

Persönliche Bestleistung
Fürs Lesen Anklicken * Schaubild „Zur Persönlichen Bestleistung“